Willkommen bei Wucato Deutschland Nur für Gewerbetreibende  

Digitalisierung im Einkauf: IT entlasten

Mit der digitale Einkaufsplattform von Wucato für die Digitalisierung im Einkauf lässt sich die IT entlasten

Die Digitalisierung der eigenen Prozesse und die Einführung digitaler Tools werden in der Beschaffung immer wichtiger. Die Unternehmens-IT arbeitet meist für mehrere Bereiche gleichzeitig und kann das gewünschte Tempo des Einkaufs nicht immer mitgehen – es gilt, leicht integrierbare und verlässliche Lösungen für die Digitalisierung im Einkauf zu finden und die IT so zu entlasten.

Die Digitalisierung im Einkauf ist in deutschen Unternehmen ein wichtiges Thema. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Trends und Nachhaltigkeit im Einkauf“ von Wucato, für die das Marktforschungsinstitut SKOPOS Einkäufer von knapp 200 deutschen Unternehmen aus verschiedenen Branchen befragt hat. Rund die Hälfte der Befragten hat die eigenen Beschaffungsprozesse bereits vollständig digitalisiert, ein Viertel zumindest teilweise. 36 Prozent gaben an, dass die Digitalisierung der Prozesse in der Beschaffung ein wichtiges Trendthema für 2022 sei.

Die Studie von Wucato zeigt: Digitale Prozesse und Themen wie Cybersicherheit, Validität und Datensicherheit werden auch in der Beschaffung immer wichtiger. Und das aus gutem Grund: Sind Prozesse im operativen Geschäft durch digitale Tools weitgehend automatisiert, lassen sich Abläufe beschleunigen, Fehler reduzieren oder sogar eliminieren und Zeit und Kosten sparen, die wiederum in den strategischen Einkauf investiert werden können. Um die eigenen Digitalisierungsthemen umsetzen zu können, ist die Beschaffung allerdings auch auf andere Abteilungen angewiesen, allen voran die IT. Damit ist sie allerdings nicht allein – die IT ist meist sehr gefragt und kümmert sich um viele Themen und Projekte gleichzeitig. Doch nur mit der IT gemeinsam lässt sich die Digitalisierung in der Beschaffung vorantreiben. Das kann trotz erschwerter Bedingungen gelingen, wenn die Beschaffung Wege findet, den eigenen IT-Aufwand zu reduzieren und so die IT entlastet.

Einkauf als Schnittstelle zur IT

Als Digitalisierungstreiber im Unternehmen, dessen automatisierte Prozesse sich firmenweit auswirken, ist der Einkauf auch eine wichtige Schnittstelle zur IT. Um die eigenen Themen vorantreiben zu können, muss er aber auch lernen, der IT gut zuzuarbeiten, Entscheidungen bestmöglich vorzubereiten und dieselbe Sprache zu sprechen. Dazu gehört es nicht nur, die Einführung neuer Tools und Applikationen mit nur geringem IT-Aufwand umzusetzen, sondern auch, zeitgleich das eigene Know-how rund um Themen wie Cybersicherheit aufzubauen und Projekte so vorstrukturiert an die IT weitergeben zu können.

IT-Aufwand reduzieren mit Wucato

Meist ist es am einfachsten, IT-Projekte im Einkauf an externe Partner auszulagern und so den IT-Aufwand intern insgesamt zu reduzieren. Ebenso ist es hilfreich, Tools zu nutzen, bei denen die IT nur minimal involviert werden muss. Ein solches Tool ist die digitale Beschaffungsplattform Wucato: Sie lässt sich leicht per ERP-Integration oder über die Auftragsschnittstelle OCI/EDI integrieren, automatisiert zeitintensive Prozesse und ist intuitiv nutzbar – ohne viel Vorwissen in Sachen IT. Zudem legt Wucato viel Wert auf Datenschutz und Informationssicherheit. Mit der KI-gestützten Plattform automatisiert der Einkauf nicht nur die eigenen Prozesse und kann sich so auf strategische Themen konzentrieren – auch die IT wird entlastet. 

 

Weitere interessante Artikel