Willkommen bei Wucato Deutschland Nur für Gewerbetreibende  

Operativen Einkauf mit Guided Buying verbessern

Als digitale Beschaffungsplattform unterstützt Wucato B2B-Unternehmen dabei, ihren Beschaffungsprozess im Einkauf zu optimieren. Guided Buying macht den operativen Einkauf von C-Teilen und Betriebsmitteln maximal einfach und effizient.

Fehlkäufe ausgeschlossen: Guided Buying unterstützt B2B-Unternehmen bei der zielgerichteten Beschaffung von C-Teilen und Betriebsmitteln. Das macht den operativen Einkauf maximal einfach und effizient.

„Wo darf ich eigentlich was kaufen?“ Diese Frage stellen sich Mitarbeitende regelmäßig, wenn es um die Beschaffung von Bürobedarf, Werkzeugen oder sonstigen C-Teilen und Betriebsmitteln geht. Dann werden Vorgesetzte, die Einkaufsabteilung oder Kolleginnen und Kollegen zu Rate gezogen. Doch vor allem wenn die Zeit drängt, bleibt nur der Gang zum nächstbesten Laden oder es wird ad-hoc online bestellt – ein klassischer Fall von Maverick Buying. Solche Spontaneinkäufe sind nicht nur Zeitfresser, sondern verursachen häufig auch Mehrkosten, die sich beim Einkauf über eine digitale Beschaffungsplattform wie Wucato vermeiden lassen.

 

Guided Buying: Einkaufsrichtlinien mühelos einhalten

Mehrere Millionen Artikel, zigtausend Produktkategorien – digitale Beschaffungsplattformen haben mittlerweile ein riesiges Sortiment. Hier finden Mitarbeitende alle benötigten Artikel und können ihre Bedarfe an C-Teilen und Betriebsmitteln über nur eine Einkaufsplattform decken. Gibt es beim Einkauf keine oder nur wenige Richtlinien zu beachten, haben Mitarbeitende freie Hand, welche Produkte in den Warenkorb wandern. Wenn es beim operativen Einkauf jedoch bestimmte Kriterien zu beachten gibt – zum Beispiel Preis, Lieferant oder Liefergeschwindigkeit – wird es knifflig. Denn nicht immer sind die vom zentralen Einkauf definierten Richtlinien allen bekannt. Damit die Verantwortlichen die Einkaufsrichtlinien ihres Unternehmens trotzdem mühelos einhalten können, gibt es eine praktische Funktion, die durch den Einkaufsprozess leitet: Guided Buying. Sie lotst den Mitarbeitenden direkt zu den gewünschten Produkten und minimiert so Beschaffungsfehler. Bestehen beispielsweise Rahmenverträge mit ausgewählten Lieferanten, so sind diese Produkte visuell gekennzeichnet. Auf diese Weise ist für Mitarbeitende auf der Suchergebnis-, Modell- und Produktseite sofort ersichtlich, ob es sich um ein bevorzugtes und vom Einkauf genehmigtes Produkt handelt. Das ist besonders geschickt, wenn zum Beispiel Mindestumsätze für Mengenrabatte vereinbart wurden. Guided Buying spart viel Zeit, da Suche, Angebotsvergleich und -prüfung auf ein Minimum reduziert werden und sich die Einkaufstransaktion in wenigen Klicks durchführen lässt.

 

Beschaffungsfehler minimieren und Freigabeprozess vereinfachen

Zusätzliche Funktionen können Guided Buying ergänzen, um den Beschaffungsprozess zu optimieren. Die digitale Beschaffungsplattform Wucato gibt Unternehmen zum Beispiel die Möglichkeit, individuelle Einkäuferprofile anzulegen, denen bestimmte Rechte – zum Beispiel Budgetgrenzen – zugeteilt sind. Auf diese Weise laufen die Einkaufsberechtigten keine Gefahr, den gesetzten Finanzrahmen zu überschreiten. Auch können Genehmigungsworkflows hinterlegt werden, um die Einholung von Freigaben zu beschleunigen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, bestimmte Sortimente auszublenden, die nicht relevant sind. Das macht es den für die Beschaffung Zuständigen noch leichter, den Überblick zu behalten und garantiert die richtigen Produkte auszuwählen. Die Kombination dieser Funktionen macht die digitale Beschaffung mit Wucato maximal einfach, damit sich Mitarbeitende um die wirklich wichtigen Aufgaben im Kerngeschäft kümmern können.

 

Weitere interessante Artikel