Effizientes Warenwirtschaftssystem: den Bestellprozess integrieren und automatisieren

Warenwirtschaftssystem: Einkauf integrieren mit Wucato, der digitalen Einkaufsplattform für B2B-Unternehmen in Deutschland

C-Teile und Betriebsmittel verschiedener Lieferanten direkt aus dem Warenwirtschaftssystem heraus einkaufen, ohne dabei den Zugang zu wechseln? Möglich macht es die Systemintegration: Mit Wucato lässt sich der Bestellprozess im Einkauf einfach ins Warenwirtschaftssystem integrieren. Das Ergebnis: ein optimaler Informationsfluss und automatisierter Bestellprozess.

Digitale Prozesse beschleunigen die Abläufe in der Beschaffung. B2B-Handelsplattformen bieten dem operativen und strategischen Einkauf viele Vorteile: So lassen sich etwa Sortimente auf individuelle Bedürfnisse anpassen, Lieferanten konsolidieren oder Rollen, Rechte und Budgets hinterlegen. Mit einer Systemintegration zur digitalen Abbildung von Einkaufsprozessen im Warenwirtschaftssystem lassen sich darüber hinaus Effizienzpotenziale im Einkauf von Betriebsmitteln und der C-Teile-Beschaffung voll ausschöpfen.

Was ist ein Warenwirtschaftssystem?

Das Warenwirtschaftssystem eines Unternehmens bildet sämtliche Prozesse ab, die den Warenfluss betreffen. Der Einkauf ist dabei erst der Anfang – Warenwirtschaftssysteme beinhalten ebenso den Verkauf, Wareneingang, Lagerwirtschaft sowie den Warenausgang. Oft handelt es sich um ERP-Systeme, die alles von Produktbedarf über Kundendaten und Lagerbeständen bis hin zu Rechnungen verarbeiten. Der große Vorteil liegt hier vor allem im automatischen Datenaustausch zwischen den einzelnen Bereichen, der Abläufe effizient gestaltet und weniger fehleranfällig macht.

Ist der Einkauf zwar digitalisiert, aber nicht an das Warenwirtschaftssystem angebunden, weil er beispielsweise über eine separate Beschaffungsplattform läuft, kann das Prozesse unter Umständen verlangsamen. Bestellungen und die Verwaltung von Rechnungen sind zwar eventuell innerhalb des Einkaufs automatisiert, müssen aber dann manuell ins Warenwirtschaftssystem eingepflegt werden. Hinzu kommt, dass Mitarbeiter im Einkauf dabei zwischen zwei Tools – der Beschaffungsplattform und dem Warenwirtschaftssystem – hin und her wechseln müssen.

Systemintegration und automatischer Datenaustausch

Bestellprozess und Informationsfluss optimieren mit Systemintegration

Sind Warenwirtschaftssystem und Einkauf integriert, ist damit Schluss. Mit der Systemintegration können Unternehmen viel Zeit, Geld und vor allem Papier sparen: Nutzen Unternehmen den automatischen Datenabgleich innerhalb des Warenwirtschaftssystems, sind schnellere Übertragungs- und Durchlaufzeiten möglich. Der Abgleich reduziert zudem sowohl die Dokumentenmenge, die analog bearbeitet werden muss, als auch den Aufwand für die Dateneingabe. Es verbessert sich auch die Qualität der übermittelten Informationen, denn Dateneingabefehler lassen sich leichter vermeiden. Die Systemintegration senkt so den manuellen Aufwand sowie Lagerhaltungskosten, etwa durch Just-in-Time- oder Just-in-Sequence-Lieferungen später im Warenfluss.

Systemintegration mit Wucato

Auch mit Wucato lässt sich das Potenzial voll ausschöpfen, das integrierte Warenwirtschaftssysteme hinsichtlich Effizienz und Rationalisierung bieten: Per Auftragsschnittstelle OCI/EDI oder Punchout Lösung lässt sich die B2B-Plattform ganz einfach in bestehende Warenwirtschaftssysteme integrieren. Wucato richtet dabei nicht nur die Schnittstelle ein, sondern berät im Vorfeld zur optimalen Lösung und setzt zudem Möglichkeiten zum Monitoring bestehender Verbindungen auf. Ein umfassendes Data Mapping, das den Datenfluss von Beschaffungsplattform und Warenwirtschaftssystem abbildet, bildet die Grundlage für ein effizientes Datenmanagement. Wucato kann dafür auf eine große Mapping-Bibliothek zurückgreifen und so die Schnittstelle schnell implementieren.

Unternehmen, die die Einkaufsplattform von Wucato in ihr Warenwirtschaftssystem integrieren, profitieren langfristig von der Investition in ihre IT-Landschaft: Der Produktbedarf lässt sich über eine zentrale Plattform decken und verarbeiten, zudem muss der Einkauf nicht mehr Daten von einem ins andere System übertragen. Das Ergebnis: effiziente, schnellere und weniger fehleranfällige Prozesse im gesamten Warenfluss.